Informationsveranstaltung – Energiewende vor Ort

Am 20. Februar 2020 lädt der grüne Ortsverband Hausen-Heroldsbach zu einem Vortrag mit Dr. Thomas E. Banning, Vorstandsvorsitzender der Naturstrom AG, herzlich ein.


Klimawandel? Klimaschutzprogramm? Welche Auswirkungen kommen auf uns in Hausen zu, was können wir machen?


Der Klimawandel erfordert einen schnellen Ausstieg aus den fossilen Brennstoffen. Und das Klimaschutzprogramm der Regierung wird diejenigen belasten, die nicht zügig ihr Verhalten ändern 

Nachdem bisher die Stromversorgung die Energiewende getragen hat, müssen nun das Heizen und die Möbilität sehr schnell große Beiträge zur Reduktion des CO2-Ausstoßes beitragen – durch Sparen, höhere Effizienz und vor allem Umstieg auf erneuerbare Energieträger. Sowohl Bundesregierung als auch EU-Kommission setzen Programme auf, die den Einsatz fossiler Brennstoffe zum Heizen und für Mobilität schrittweise, aber deutlich verteuern (CO2-Abgabe ab 2021), teilweise sogar beenden (Kohleverstromung, Ölheizungen) .  

Was kann der einzelne Bürger machen und was sollten Gemeinden unternehmen, um den Klimawandel einzudämmen und Energieversorgung und Mobilität bezahlbar zu halten?

Von der Photovoltaikanlage auf dem eigenen Hausdach über Elektroautos bis zu Nahwärmenetzen ist die Palette groß. Unser Referent Dr. Thomas E. Banning ist Vorstandsvorsitzender der NATURSTROM AG und kann uns nicht nur über die Veränderungen und Auswirkungen aufklären, sondern vor allem auch Wege aufzeigen, wie man die Energiewende als Bürger und Gemeinde selbst in die Hand nimmt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen am 20. Februar 2020, um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Schwarzer Amboss“ in Hausen.

Verwandte Artikel