Tempo 30 auf Kreisstraßen

Die Elternbeiräte der Kitas Lohe und St. Wolfgang sowie der Elternbeirat der Grundschule Hausen haben initiativ eine digitale Unterschriftensammlung für Tempo 30  der Forchheimer- und Heroldsbacher Straße eingerichtet.

Es handelt sich hier um zwei Kreisstraßen, weshalb die Entscheidung darüber in die Zuständigkeit des Forchheimer Landratsamtes fällt. Mit der Aktion der Elternbeiräte soll dem Amt das große öffentliche Interesse an Tempo 30 hier in Hausen bescheinigt werden.

Wir vom BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN möchten diese Initiative unterstützen.

Grüne Verkehrspolitik fokussiert das Recht auf Mobilität, stellt aber dabei klar, dass sie sich an den menschlichen Bedürfnissen orientieren und zugleich die ökologischen Grenzen waren muss.

Eine sozial-ökologische Mobilitätspolitik schafft eine Verkehrswende und garantiert allen Menschen eine nachhaltige Mobilität und stärkt die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer.

Die Aktion der Elternbeiräte trifft diesen Nagel auf den Kopf.

Eine flächendeckende Einführung von Tempo 30 könnte den CO2 Ausstoß, den Kraftstoffverbrauch und die Lärmbelästigung reduzieren und damit gleichzeitig die Sicherheit und Lebensqualität Aller erhöhen.

Dieses Ziel wollen wir stützen.

Wir möchten durch dieses Schreiben mithelfen, Ihnen allen die Gelegenheit zu geben, sich an der Aktion zu beteiligen.

Sie finden die Aktion unter folgendem Link

https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSdPZ2TW1dKoGm4R5C73vOwT0w_YDR337P1AziFpGde0ULo82g/viewform

Mitbürger*innen ohne Internetzugang können im Vorraum von EDEKA SAAM einen Zettel mit Name und Anschrift in eine „Briefbox“ werfen.

Bei Nachfragen oder Anregungen können sich interessierte Bürger*innen an eb@kita-lohe.de wenden.

Gemeinsam für ein großes Ziel!

Vielen Dank

Verwandte Artikel